Einladung zum Jahresgottesdienst am 19. November 2022

Sie sollen jeden Tag für Sicherheit sorgen. An den Grenzen, in den Bahnhöfen und auf den Gleisen. Randaliert ein Fahrgast im Zug oder gibt es ein Handgemenge vor dem Fahrkartenautomaten, sind die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei gefordert. Ob nun bei der Verfolgung oder der Verhinderung von Straftaten, stets erwarten Menschen, sich durch das Eintreffen der Polizei sicherer zu fühlen.

Doch gibt es in diesem Beruf auch viele Momente der Unsicherheit. Zweifel, ob man sich im Einsatz richtig entschieden hat. Sorgen, wie lange die Bevölkerung der Polizei noch Respekt entgegenbringt. Oder auch unsichere familiäre Situationen. Für sie alle hat Miriam Groß ein offenes Ohr. Die Bundespolizeiseelsorgerin ist Ansprechpartnerin für Menschen aller Weltanschauungen, die über Leben und Arbeit in einem geschützten Rahmen reflektieren wollen. Oft vertrauen sich ihr auch Menschen an, die ein distanziertes Verhältnis zur Kirche haben.

Vor dem Hintergrund all dieser Erfahrungen - und gewürzt mit ihnen - wird Pfarrerin Groß am Samstag, den 19. November, um 18 Uhr beim Jahresgottesdienst der Seelsorgestiftung Oberfranken predigen. Dieser findet in der evangelisch-lutherischen Auferstehungskirche Bamberg statt (Pestalozzistr. 27, 96052 Bamberg). Alle, die schon immer wissen wollten, wie Seelsorge für eine Berufsgruppe aussieht, die täglich aufgerufen ist, Demokratie und Rechtsstaat zu verteidigen, sind herzlich dazu eingeladen. Wir freuen uns über Ihr Kommen. 

Die Seelsorgestiftung Oberfranken unterstützt seit zwölf Jahren die Ausbildung und das Engagement von Seelsorgerinnen und Seelsorgern im Kirchenkreis Bayreuth. Auch ist sie die treibende Kraft hinter den Fernseh-Gottesdiensten auf TV Oberfranken.